Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt .

Verein, Vereinsübergreifend, Übungsdienst, Einsatz

Stand Up Paddle Streife

Veröffentlicht: 14.06.2022
Autor: Christoph Morrison

Präventionsarbeit für die Sicherheit von Badegästen an Rhein u. Main

Rhein und Main gewinnen immer stärker die Bedeutung eines Badesees. Immer mehr Menschen
zieht es in Ihrer Freizeit an die Flüsse, zum Picknicken, zum Schwimmen, zum Wassersport jeder
Art.
Auch die Arbeit der DLRG muss sich anpassen. Das Kontrollieren von langen
Streckenabschnitten mit dem Motorrettungsboot ist nicht mehr ausreichend.
Zur Kontrolle des Uferbereichs können bei Bedarf und je nach Ausbildungsstand der
anwesenden Kameraden (m / w / d) mehrmals täglich zwei Stand Up Paddle Boards auf Streife
geschickt werden. Die beiden Kameraden sind mit einem kleinen Erste Hilfe Pack und einem
wasserdichten Digitalfunkgerät ausgerüstet. Sie werden mit dem KFZ nach Kostheim gebracht
und setzen die Boards im Bereich des Aussichtsturms ein. Von dort können Sie den Uferbereich
vor der Schleuse abfahren und den Main queren. Am Gustavsburger Strand können sie deutlich
näher an die Badenden heranfahren als ein Motorboot dies könnte. Auch kommunikativ
vereinfacht dies die Aufklärungsarbeit aufgrund reduzierter Distanzen und längerer möglicher
Verweilzeiten.

Das Hauptaugenmerk der Streife liegt auf der
Prävention und der Aufklärung über die Gefahren
beim Baden in einem Großfluss.
Im weiteren Verlauf können die Kameraden den Uferbereich der Mainspitze u. / o. der Maaraue
abfahren. Nach der Mainmündung folgt die Streife dem Verlauf der Maaraue bis zum Kasteler
Strand. Auch dort ist die Kontaktaufnahme zu Badegästen direkter möglich als von einem
vorbeifahrenden Motorboot.
Mit steigender Erfahrung können die Streifen auch bis in den Schiersteiner Hafen ausgedehnt
werden.
Im Falle eines Notfalls stellt die Streife per Digitalfunk den Kontakt zur DLRG Station Kastel oder
der Leitstelle Wiesbaden her. Wenn die SUP Streife ausrückt, muss das MZB Marlin besetzt sein,
um ggf. schnellstmöglich unterstützen zu können.
Neben der öffentlichkeitswirksamen Modernisierung unserer Arbeit hat das Streifefahren auch
einen sportlichen Aspekt, hilft der Fitness unserer Kameraden und erlaubt es ihnen wichtige
Erfahrung im Wassersport zu sammeln.

Datei(en)

SUP Streife.pdf(276.59)

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.